19.04.2016

Sellerie- Pommes( Straßenerneuerung Teil 2).

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Sellerie- Pommes. Edyta Guhl
Unsere Strasse hat einen englischen Flair bekommen. Vor jedem Haus wurde ein provisorischer Steg gebaut und es sieht fast so aus, wie in London. Und das mitten in der Eifel! Übrigens, über die Strassenerneuerung bei uns im Dorf habe ich in dem letzten Post erzählt. Es ist nur schade, dass es nicht ein Tag früher passiert ist...naja, was uns nicht umbringt, das macht uns stark, oder so ähnlich.
Halb sechs morgens verlasse ich das Haus. Um diese Zeit trifft man niemanden auf der Strasse. Aus dem fast englischen Nebel taucht ein Zeitungsträger auf. Verschlafen huscht er an mir vorbei ohne zu grüßen, wahrscheinlich hat er sehr eilig. Ohne die orangene Weste hätte ich ihn nicht mal gesehen. Ich gehe durch das halbe Dorf zum Auto und nutze diese Zeit, um mir eine Einkaufliste im Kopf zu machen. Bedingt durch das Schleppen, fällt sie viel kürzer aus, als sonst. Man muss vernünftig entscheiden. Zwei Kilo Äpfel oder Katzenfutter? Die Tierliebe gewinnt. Waschpulver oder eine Kiste Sprudel? Saubere Wäsche ist mir viel wichtiger...Jogurt oder Milch? Vergiss schnell die kleinen Becher, die so unerwartet platzen...Unsere Vorräte sind jetzt sehr aufgebraucht. Jede Extravaganz bedeutet für mich das Schleppen. Die letzen Aktivitäten an der frischen Luft machen hungrig, vor allem das Klettern in der Nacht. Ich möchte Pommes. Schöne, knusprige Pommes frites mit Ketchup und Mayo, Pommes „rot-weiss“. Oder Pommes mit Fisch, den britischen Nationalgericht Fish and Chips. Wir haben aber keine Kartoffeln mehr...
Während der Fahrt komme ich auf eine gute Idee, ich mache Sellerie- Pommes. Eine Sellerie- Knolle ist doch viel einfacher zum Tragen, als ein Kartoffelsack. Unser Mittagessen ist gerettet.
Viel später stehe ich in der Küche und schneide kleine Sellerie- Scheiben in dicke Stifte, irgendwie sehen sie anders aus, als die gekauften Pommes frites. Und ganz gerade sie sie auch nicht. Es ist egal. Ich würze meine Sellerie- Pommes mit einer Gewürz- Mischung aus einem türkischen Laden. Die habe ich mal in Saarland gekauft. Komisch, ich kenne keinen einzigen türkischen Lebensmittel- Laden in der Eifel, dafür aber viele gute Döner- Läden mit türkischer Pizza. Was da für leckere Zutaten in dieser Gewürz- Mischung stecken! Thymian und Oregano, Kreuzkümmel, Curry, Paprikapulver und Pul Biber (scharfe Paprikaflocken). Das gibt meinen Pommes eine feurige Note. Und tatsächlich schmecken, die sonst etwas milde Sellerie- Pommes, sehr würzig, für manche etwas zu würzig :-) Dazu empfehle ich Tomaten- oder Joghurt- Dipp. Magst Du probieren?
Edyta

Sellerie- Pommes:

Die Zutaten:

1 große Sellerie- Knolle
2 EL Olivenöl
Gewürze nach Geschmack
etwas Salz, Knoblauch

Die Zubereitung:

1. Die Sellerie- Knolle schälen, in Scheiben schneiden und dann dicke Stifte rausschneiden, sollen wie Kartoffel- Pommes aussehen.
2. Sellerie- Pommes in eine Schüssel geben, mit Olivenöl beträufeln und kräftig würzen.
3. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Aus einer Sellerie- Knolle gab es bei mir Pommes für 2 Backbleche. Die Sellerie- Pommes auf den Backblechen gleichmäßig verteilen, sie sollen sich nicht überlappen.
4. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 30 Minuten goldbraun backen, öfters wenden.
5. Am besten schmecken die Sellerie- Pommes mit Tomaten- oder Joghurt- Dipp.

Tomaten- Dipp:


3 Tomaten
2 Knoblauch- Zehe
2 Majoran- Stängel
Eine Prise Meeres- Salz, Zucker, Pfeffer, Paprika

1. Zuerst Tomaten häuten: Tomaten einritzen und in eine kleine Schüssel legen. Mit heißem Wasser übergießen und kurz stehen lassen. Tomaten vorsichtig rausholen, kalt abspülen. Die Tomate pellt sich jetzt von alleine ab.
2. Jetzt die Tomaten in Stücke schneiden und in eine Pfanne geben. Knoblauch schälen und zusammen mit Meeres- Salz mit einem Messer zerdrücken. Zu den Tomaten geben und mit Pfeffer, Zucker und Paprika würzen. Alles etwa 15 Minuten bei kleiner Hitze einkochen lassen.
Majoran dazu geben.


Joghurt- Dipp:

200 g Sahnejoghurt
2 Knoblauchzehe
eine Prise Salz, Kreuzkümmel, Zimt, Paprika and Curry

Knoblauch fein reiben, alles gut rühren und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
Guten Appetit!

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Sellerie- Pommes aus dem Backofen. Edyta Guhl.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Wunderknolle- Sellerie. 
http://mein-dolcevita.blogspot.de
Dazu passt ein Tomaten-Dip mit Knoblauch.

P.S Momentan habe ich eine schlechte Internet- Verbindung. Es kann aber auch schlechter werden. Ich nutze jetzt die Gelegenheit um das Rezept mit Euch zu teilen, wer weiß, was noch kommen mag...
Edyta :-)

Kommentare:

  1. Liebe Edyta,
    dafür, dass Du keine Kartoffeln schleppen wolltest, darf ich jetzt Deine Sellerie-Pommes bewundern und sofort laut "hier" rufen. Ja, ich möchte unbedingt und sofort eine große Portion, denn Sellerie esse ich zu gerne und dazu die herrlichen, knofeligen Dipps, das klingt ausgesprochen köstlich. Ich drück Dir die Daumen, damit Du nicht auch noch von der Welt abgeschnitten wirst, das wäre wohl wirklich zu viel des Gutem.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      wir haben tatsächlich eine Internet- Störung gehabt, jetzt geht aber wieder. So merkt man, wie süchtig man danach ist. Keine Mails, keine Nachrichten, keine Blogs...wie langweilig. Ich danke für Deine netten Worte und grüße Dich herzlich.
      Edyta

      Löschen
  2. Das sieht alles super lecker aus, tolle Fotos, toll beschrieben. LG Tascha

    AntwortenLöschen
  3. Danke liebe Tascha. Sellerie- pommes kann ich nur empfehlen :-)

    AntwortenLöschen