11.12.2015

Mohn- Kuchen auf Mürbeteig.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Weihnachten ohne Mohn-Kuchen?
Weihnachten ohne Mohn- Kuchen? Fast nicht vorstellbar. Mohn ist schon seit Jahrhunderten bekannt, gemocht und wird meistens zusammen mit Honig serviert. Die römischen Soldaten sollten geriebenen Mohn mit Honig verzehren, um sich zu stärken und schmerzunempfindlich zu machen. Der Verzehr von Mohn- Speisen am Heiligabend verspricht Erfolg, Sättigung und Gesundheit im Neuen Jahr. In der christlichen Tradition ist Mohn eine Pflanze derer Frucht( die Kapsel) Tausend Samenkörner enthält, was man mit Fruchtbarkeit und Fülle verbindet. Außerdem enthalten die Samen Eisen, Kalzium, Phosphor, Kalium und Magnesium. Noch ein Grund dazu, um einen leckeren Mohn- Kuchen zu backen.
Der traditionelle Weihnachtlicher Mohnstrudel wird mit einem Hefeteig zubereitet. Mein Liebling-Kuchen ist ein Mohn- Kuchen mit Mürbeteig, dekorativ verziert mit Teig- Gitter.

Mein Mohn- Kuchen mit Gitter:

Die Zutaten für den Teig:

500 g Mehl
250 g Butter
150 g Zucker
2 Eier
2 EL Schmand
3 TL Backpulver

Die Zutaten für den Mohn- Belag:

400 g Mohn
2 Eier
100 g Zucker
2 EL Honig
1 TL Backpulver
1 EL Orangeat
1 TL geriebene Zitronenschale
1 EL Rosinen
2 EL Zwieback, gemahlen

1. Die Zubereitung fange ich mit dem Mohn an, weil es etwas zeitaufwendig ist. Zunächst den Mohn mit heißem Wasser oder heißer Milch überbrühen. Über Nacht stehen lassen, danach abgießen und zweimal im Fleischwolf zermahlen. Die Eier trennen. Das Eigelb mit Zucker und Honig verrühren. Backpulver, Rosinen, Orangeat und geriebene Zitronenschale hinzugeben. Zwieback unterheben, das macht die Masse fluffig. Das Eiweiß aufschlagen und unter die Eigelb-Zucker-Honig-Masse heben.
2. Der Teig: alle Zutaten schnell (Mürbeteig mag kein langes Kneten) zu einem einen Mürbeteig verarbeiten. Zu einer Kugel formen, in Folie einschlagen und für eine Stunde in den Kühlschrank geben.
3. Ein Backblech 25x35 mit Backpapier auslegen. Zwei Drittel des Mürbeteigs ausrollen. Den Boden damit auslegen und den Mohn darauf füllen. Den Rest des Teigs ausrollen, mit dem Teig- Rädchen in Streifen schneiden und den Kuchen damit gitterartig belegen.
4. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen und den Kuchen eine Stunde backen, bis der Teig hellbraun wird. Guten Appetit!

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Mohn-Kuchen vom Blech. Edyta Guhl

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Mohn-Kuchen mit Gitter. Edyta Guhl

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Mein Lieblings- Mohn-Kuchen.

http://mein-dolcevita.blogspot.de
Backrezepte aus meiner Heimat. Edyta Guhl



Kommentare:

  1. Oh das sieht auch sehr lecker aus - ich liebe Mohnkuchen..jetzt, wo ich weiß, dass er auch noch gesund ist, ist das ein Grund mehr, mal wieder welchen zu backen ;)

    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elsa, es ist tatsächlich ein sehr leckere Kuchen.
    Liebe Grüsse, E.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Edyta,
    mit Mohnkuchen bin ich für immer Dein Fan. Ein tolles Rezept, der Kuchen sieht durch das Gitter total ansprechend aus. Mohnkuchen faszinieren mich immer, deshalb: Dein Rezept kommt auf die To-do-Liste. Vielen Dank.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sigrid, das freut mich sehr. Liebe Grüsse, E.

    AntwortenLöschen